Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH
ab heute
heute
Filter
Veranstaltung:
Zielgruppe:
Erinnerungen und Traumata
Vortrag
Erinnerungen und Traumata
Wie die Schoa in heutigen jüdischen Gemeinden sichtbar ist
Mittwoch 28.06.202318:30 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Die Schoa überlebt zu haben, Nachfahre von Schoa-Überlebenden zu sein – viele Mitglieder der jüdischen Gemeinden in Schleswig-Holstein betrifft das. Für die Betroffenen ist dieses Schicksal mit prägenden und schmerzvollen Erfahrungen verbunden.

Aber welchen Platz haben ihre Erinnerungen und Traumata in unserer Gesellschaft? Und was bedeutet die Zunahme von Antisemitismus für ihr alltägliches Leben? 

Im Alltag müssen mit diesen Fragen vor allem die jüdischen Gemeinden einen Umgang finden. In einem Gespräch berichtet Viktoria Ladyshenski, die Geschäftsführerin der Gemeinde Kiel und Region e.V., vom Umgang mit diesen Herausforderungen in der Gemeindearbeit. 

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Jonas Kuhn

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Bitte beachten Sie unsere aktuellen Corona-Hinweise. HIER...

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

90 min.

Kosten

5 €
zzgl. Eintritt

Jüdisches Museum Rendsburg: die Vorderseite des Gebäudes
Führung
Highlights der Ausstellung
Wo Geschichte und Gegenwart sich treffen
Sonntag 02.07.202314:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Schalom & Moin! Hereinspaziert! Erleben Sie die Highlights unserer Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart von Jüdinnen*Juden in Schleswig-Holstein. Tauchen Sie ein in über 400 Jahre jüdische Geschichte und eine vielfältige Gegenwart. Wir bieten Ihnen spannende historische Fakten, neue Einblicke und ungewohnte Perspektiven. 

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Werner Klein

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Jüdisches Leben in Rendsburg
Führung
Jüdisches Leben in Rendsburg
Historischer Stadtrundgang
Sonntag 16.07.202314:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Ausgehend von der ehemaligen Synagoge wandern wir auf den Spuren Jüdischen Lebens vom Neuwerk bis in die Altstadt. Dabei werden einzelne jüdische Familiengeschichten und Biografien aus Rendsburg vorgestellt.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Susanne Johannsen-Schoof

Veranstalter

Landesmuseen SH

Treffpunkt

vor dem Jüdischen Museum

Spezielle Hinweise

Treffpunkt ist vor dem Jüdischen Museum.

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

5 €

Jüdisches Museum Rendsburg: die Vorderseite des Gebäudes
Führung
Highlights der Ausstellung
Wo Geschichte und Gegenwart sich treffen
Sonntag 30.07.202314:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Schalom & Moin! Hereinspaziert! Erleben Sie die Highlights unserer Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart von Jüdinnen*Juden in Schleswig-Holstein. Tauchen Sie ein in über 400 Jahre jüdische Geschichte und eine vielfältige Gegenwart. Wir bieten Ihnen spannende historische Fakten, neue Einblicke und ungewohnte Perspektiven. 

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Werner Klein

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Der Jüdische Friedhof in Westerrrönfeld
Führung
Geschichte und Geschichten eines Friedhofes
Sonntag 13.08.202314:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Der jüdische Friedhof in Westerrönfeld gehört zu den ältesten Friedhöfen in Schleswig-Holstein. Seit seiner Gründung 1695 bis zum Jahre 1947 fanden dort Beerdigungen statt. Über lange Zeit hatte er die Funktion eines Zentralfriedhofs für weite Teile Schleswig-Holsteins. Nach einem historischen Überblick werden anhand von einzelnen Grabsteinen Geschichten von Schleswig-Holsteinischen Jüdinnen und Juden vorgestellt.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Annette Mörke

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Treffpunkt Jüdischer Friedhof Westerrönfeld. Bitte beachten Sie beim Besuch unserer Museen unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona. MEHR...

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

5 €

Jüdisches Museum Rendsburg: die Vorderseite des Gebäudes
Führung
Highlights der Ausstellung
Wo Geschichte und Gegenwart sich treffen
Sonntag 27.08.202314:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Schalom & Moin! Hereinspaziert! Erleben Sie die Highlights unserer Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart von Jüdinnen*Juden in Schleswig-Holstein. Tauchen Sie ein in über 400 Jahre jüdische Geschichte und eine vielfältige Gegenwart. Wir bieten Ihnen spannende historische Fakten, neue Einblicke und ungewohnte Perspektiven. 

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Werner Klein

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Israel - Tanz, Musik und Essen
Zum Mitmachen
Israel - Tanz, Musik und Essen
Der Freundeskreis Jüdisches Museum Rendsburg e.V. lädt ein
Sonntag 10.09.202310:00 - 16:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Der Freundeskreis Jüdisches Museum Rendsburg lädt ein zu einem bunten Programm. Erleben Sie spannende Workshops und Vorträge. Entdecken Sie das Jüdische Museum. Singen, tanzen und essen Sie mit uns!

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Veranstalter

Freundeskreis Jüdisches Museum

Spezielle Hinweise

Unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Kosten

Eintritt frei

Jiddische Stimmen aus einer versunkenen Welt "Life"
Konzert
Jiddische Stimmen aus einer versunkenen Welt "Life"
OVES – Resonance of the Past
Sonntag 12.11.202314:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Ein besonderes musikalisches Erinnerungsprojekt bringt das Ensemble WAKS auf die Bühne.

Der Name des Ensembles leitet sich ab von Wachswalzen-Phonographen, das waren die ersten Geräte zur Konservierung von Klängen. „Wachs“ heißt in Jiddisch „Waks“. Originalstimmen jiddischer Sänger und Sängerinnen aus Osteuropa, aufgenommen 1928-41, überleben so, vergessen in unbekannten Archiven, die Zeiten von Verfolgung und Krieg.

Die Sängerin Inge Mandos ist fasziniert von diesen Stimmen aus einer vergangenen Welt und möchte mit ihnen zusammen singen. Das Ensemble WAKS macht es möglich: Verschollene Stimmen von Menschen aus fernen Zeiten werden zu Solisten heutiger Konzerte. Mit Hilfe eines Computerprogramms werden Ausschnitte der alten Aufnahmen über ein Keyboard in die fantasievollen Arrangements eingespielt. Begleitet von Violine und Piano erklingen die alten Stimmen, zusammen mit der Stimme der heutigen Sängerin, ganz neu.

Aber wer waren diese Menschen, die wir hören? Was ist aus ihnen geworden? Überlebende Nachfahren der „Wachswalzen-Stimmen“, ausfindig gemacht in der ganzen Welt, haben uns die Geschichten ihrer Vorfahren („Oves“) erzählt, die in den Liedern widerklingen und nachhallen bis heute. Daraus entstand das aktuelle Programm „OVES – Resonance of the Past“. Es umfasst Lieder von einem der ersten osteuropäischen „Troubadoure“, Nokhem Shternheim, uralte traditionelle jiddische Lieder und Neuvertonungen von Gedichten der unbekannten jiddischen Dichterin Hela Neumann-Grin, die zusammen mit ihrem Mann Rakhmiel im KZ Yanowska ums Leben kam.                                                      

Inge Mandos, Gesang - Klemens Kaatz, Piano und Akkordeon -  Hans-Christian Jaenicke, Violine

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Inge Mandos

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

90 min.

Kosten

15 € / erm. 12 €

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen