Corona-Pandemie

Das Jüdische Museum in Rendsburg ist geöffnet. Eine Übersicht über alle für das Museum aktuell geltenden Corona-Regelungen (Wann ist ein Testnachweis erforderlich? Hygienevorschriften, optionale/erforderliche Ticketreservierungen etc.) finden Sie HIER

schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH
ab heute
heute
Filter
Veranstaltung:
Zielgruppe:
Betsaal der Jüdisches Synagoge Rendsburg
Führung
Highlights der Ausstellung
Wo Geschichte und Gegenwart sich treffen
Sonntag 01.08.202114:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Im Mittelpunkt der Dauerausstellung des Jüdischen Museums in Rendsburg steht die über 300-jährige Geschichte der Jüdinnen und Juden in Schleswig-Holstein. Da sich das Museum in den Räumen der ehemaligen Synagoge und Thoraschule befindet, erzählen schon die Gebäude selbst eine Geschichte. Gleichzeitig ermöglichen wir Ihnen aber auch Einblicke in die Jüdische Kultur und Religion heute.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Werner Klein

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Michael Jensen liest aus Totenwelt
Lesung
Michael Jensen liest aus Totenwelt
Ein Kriminalroman über den Neuanfang in Schleswig-Holstein nach 1945
Mittwoch 04.08.202119:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Die tödlichen Gefahren des Neuanfangs.

Der Zweite Weltkrieg ist seit ein paar Stunden beendet, als Inspektor Jens Druwe zum Marinestützpunkt in Flensburg gerufen wird. Er soll helfen, eine neue Polizeieinheit aufzubauen. Dann erhält er eine seltsame Nachricht - von Werner Grell, einem untergetauchten Geheimdienstagenten. Grell berichtet von brisantem Material, das er über ehemalige Nazi-Größen besitzt. Zögernd vertraut Druwe sich britischen Militärs an. Das erste Geheimtreffen zwischen Grell und einem Captain der Briten endet jedoch in einem Fiasko. Beide werden tot in einer Lagerhalle gefunden. Es sieht aus, als hätten sie sich gegenseitig erschossen. Doch Druwe hat da seine Zweifel.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Michael Jensen

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

In Kooperation mit der Coburg’ sche Buchhandlung in Rendsburg.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

90 min.

Kosten

3

Torarolle
Führung
Highlights der Ausstellung
Wo Geschichte und Gegenwart sich treffen
Sonntag 08.08.202114:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Im Mittelpunkt der Dauerausstellung des Jüdischen Museums in Rendsburg steht die über 300-jährige Geschichte der Jüdinnen und Juden in Schleswig-Holstein. Da sich das Museum in den Räumen der ehemaligen Synagoge und Thoraschule befindet, erzählen schon die Gebäude selbst eine Geschichte. Gleichzeitig ermöglichen wir Ihnen aber auch Einblicke in die Jüdische Kultur und Religion heute.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Lisbeth Brandt

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Highlights der Ausstellung
Führung
Highlights der Ausstellung
Wo Geschichte und Gegenwart sich treffen
Sonntag 29.08.202114:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Im Mittelpunkt der Dauerausstellung des Jüdischen Museums in Rendsburg steht die über 300-jährige Geschichte der Jüdinnen und Juden in Schleswig-Holstein. Da sich das Museum in den Räumen der ehemaligen Synagoge und Thoraschule befindet, erzählen schon die Gebäude selbst eine Geschichte. Gleichzeitig ermöglichen wir Ihnen aber auch Einblicke in die Jüdische Kultur und Religion heute.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Lisbeth Brandt

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Ronen Steinke
Lesung
Terror gegen Juden.
Wie antisemitische Gewalt erstarkt und was dagegen getan werden kann. Gespräch mit Ronen Steinke
Montag 30.08.202119:00 Uhr
Jüdisches Museum

In Deutschland sind Zustände alltäglich geworden, die niemals alltäglich werden dürfen: Jüdinnen und Juden werden auf der Straße und im Internet bedroht, jüdische Schulen müssen von bewaffneten Sicherheitsdiensten bewacht werden, jüdische Gottesdienste finden unter Polizeischutz statt. Antisemitische Gefahr wird oft nicht effektiv abgewehrt und antisemitische Straftaten werden zu selten als antisemitisch erkannt, benannt und verurteilt. Der rechtsterroristische Anschlag von Halle an Jom Kippur hat gezeigt, welches menschenverachtende und gewalttätige Ausmaß Antisemitismus in Deutschland annehmen kann.

Der jüdische Autor und Jurist Ronen Steinke ist durch Deutschland gereist und erzählt von jüdischem Leben im Belagerungszustand. Er hat mit Akteurinnen und Akteuren vor Ort, u.a. mit Mitgliedern der jüdischen Gemeinden, Polizistinnen und Polizisten und Politikerinnen und Politikern, darüber gesprochen, wie jüdisches Leben besser geschützt werden kann. Wir wollen in dieser Veranstaltung mit Ronen Steinke darüber diskutieren, was gesamtgesellschaftlich gegen jede Form von Antisemitismus unternommen werden kann und muss.

Besonders geeignet für:

Jugendliche, Erwachsene

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Wichtiger Hinweis: Die Lesung findet NICHT im Jüdischen Museum, sondern in der Kulturwerkstatt Kühlhaus in Flensburg statt.

Anmeldung (erforderlich) über das Internetportal des Landesbeauftragten für politische Bildung. Klicken Sie dazu bitte HIER. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bei uns berücksichtigt. Zum Einlass bitte den Personalausweis mitbringen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung und der Jüdischen Gemeinschaft Schleswig-Holstein ausgerichtet.

Dauer

90 min.

Kosten

Eintritt frei

zum Kalender hinzufügen
Highlights der Ausstellung
Führung
Highlights der Ausstellung
Wo Geschichte und Gegenwart sich treffen
Sonntag 05.09.202114:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Im Mittelpunkt der Dauerausstellung des Jüdischen Museums in Rendsburg steht die über 300-jährige Geschichte der Jüdinnen und Juden in Schleswig-Holstein. Da sich das Museum in den Räumen der ehemaligen Synagoge und Thoraschule befindet, erzählen schon die Gebäude selbst eine Geschichte. Gleichzeitig ermöglichen wir Ihnen aber auch Einblicke in die Jüdische Kultur und Religion heute.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Annette Schierenbeck

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Besucher auf der Frauenempore des Betsaales im Jüdischen Museum Rendsburg
Workshop/Kurs
Das Museum aus
queer-feministischer
Perspektive
Workshop und Führung mit Michal Schwartze
Sonntag 12.09.202110:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Queerness ist keine Erfindung von heute. Schon in der Bibel ist die Vielfalt der Geschlechtlichkeit Thema und im Talmud Teil rabbinischer Auslegungstradition. Queer und religiös also (k)ein Widerspruch? Auf bekannten Wegen durch das Jüdische Museum suchen wir nach neuen Antworten und überraschenden Perspektiven. Michal Schwartze hinterfragt mit uns die gängigen Vorstellungen von Geschlecht und Sexualität. Fernab bekannter und normativer Deutungsmuster werfen wir einen Blick auf das Rituelle Bad und die Frauenempore.

Michal Schwartze ist Lehrerin und Bildungsreferentin. Sie bezeichnet sich selbst als politische Jüdin und engagiert sich in der jüdischen feministischen Bildungsarbeit. Feministische Perspektiven verbindet sie mit queeren Zugängen zum Judentum.

 

 

 

 

 

Besonders geeignet für:

Jugendliche, Erwachsene

Moderation

Michal Schwartze/Mirjam Gläser

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

180 min.

Kosten

12 €
zzgl. Eintritt

Ausstellung

This is me

Highlights der Ausstellung
Führung
Highlights der Ausstellung
Wo Geschichte und Gegenwart sich treffen
Sonntag 19.09.202114:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Im Mittelpunkt der Dauerausstellung des Jüdischen Museums in Rendsburg steht die über 300-jährige Geschichte der Jüdinnen und Juden in Schleswig-Holstein. Da sich das Museum in den Räumen der ehemaligen Synagoge und Thoraschule befindet, erzählen schon die Gebäude selbst eine Geschichte. Gleichzeitig ermöglichen wir Ihnen aber auch Einblicke in die Jüdische Kultur und Religion heute.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Lisbeth Brandt

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Highlights der Ausstellung
Führung
Highlights der Ausstellung
Wo Geschichte und Gegenwart sich treffen
Sonntag 10.10.202114:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen
FührungFührung

Im Mittelpunkt der Dauerausstellung des Jüdischen Museums in Rendsburg steht die über 300-jährige Geschichte der Jüdinnen und Juden in Schleswig-Holstein. Da sich das Museum in den Räumen der ehemaligen Synagoge und Thoraschule befindet, erzählen schon die Gebäude selbst eine Geschichte. Gleichzeitig ermöglichen wir Ihnen aber auch Einblicke in die Jüdische Kultur und Religion heute.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Werner Klein

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

60 min.

Kosten

3 €
zzgl. Eintritt

Gianni Jovanovic
Vortrag
Gesellschaftskritik
und Spaß?!
Salongespräch mit dem Aktivisten und Performer Gianni Jovanovic
Samstag 23.10.202119:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Er ist eine gefragte Person, wenn es um Fragen und Antworten zur Stellung der Sinti und Roma in der deutschen Gesellschaft geht: Gianni Jovanovic. Mit seiner außergewöhnlichen Biographie ist er in vielerlei Hinsicht gefragt. Als Aktivist für die Rechte der Roma und Sinti, als Hauptakteur im Einsatz für die LGBTIQ-Menschen in seiner Community und nicht zuletzt als Performer und Comedian. Mit einem charmanten Mix aus Humor und Ernst erzählt er Mirjam Gläser von seinen Erfahrungen mit Mehrfachdiskriminierung und Fremdzuschreibungen, von seinem Kampf um mehr Sichtbarkeit von Minderheiten und wie es ist, mit 42 bereits Großvater zu sein.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Mirjam Gläser

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

90 min.

Kosten

3 Euro

Ausstellung

This is me

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen