Spinge zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

Der jüdische Friedhof in Westerrönfeld

Schon wenige Jahre nach der Ansiedlung der ersten jüdischen Familien in Rendsburg wird 1695 ein jüdischer Friedhof angelegt. Dieser muss aufgrund behördlicher Auflagen 1,4 km außerhalb der Stadt in Westerrönfeld eingerichtet werden. Der direkte Weg von der Stadt zum jüdischen Friedhof ist allerdings seit dem Bau des Nord-Ostsee-Kanals im späten 19. Jahrhundert unterbrochen.

Der jüdische Friedhof in Westerrönfeld hatte über lange Zeit die Funktion eines Zentralfriedhofs für weite Teile Schleswig-Holsteins. Über 1100 Verstorbene wurden hier beerdigt. Heute sind noch etwa 200 Gräber erkennbar, und die 140 erhaltenen Grabsteine sind nicht mehr alle an ihrem originalen Aufstellungsort. Bestattungen finden hier nicht mehr statt. Der Friedhof steht unter Denkmalschutz.

Eine Besichtigung des jüdischen Friedhofs Westerrönfeld ist nach Voranmeldung beim Jüdischen Museum in Rendsburg möglich. Führungen können über das Museum bestellt werden.

Verwaltet wird der Friedhof von der Jüdischen Gemeinde Kiel und Region e.V.

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen