Corona-Pandemie

Eine Übersicht über alle für das Museum aktuell geltenden Corona-Regelungen (Hygienevorschriften, optionale/erforderliche Ticketreservierungen etc.) finden Sie HIER

schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

This is me

queer und religiös?

17.08.2021 - 17.04.2022

Schwul, lesbisch, transidentitär oder intersexuell UND religiös, geht das? In unserer Fotoausstellung stellen wir queere Personen aus jüdischen, muslimischen, christlichen und anderen Religionen oder Glaubensgemeinschaften vor. Das Ziel dieser Ausstellung ist es, für vielfältige Lebenskonzepte in Bezug auf Sexualität und Geschlechteridentitäten sowie Religiosität zu sensibilisieren.

In ihrem Alltag machen Lesben, Schwule, Bisexuelle, Inter- und Transpersonen immer wieder die Erfahrung, einen Teil ihrer Identität verstecken zu müssen, um akzeptiert zu werden. In queeren Communities erleben sie Antisemitismus oder antimuslimischen Rassismus. In religiösen Gemeinschaften aber auch durch die Mehrheitsgesellschaft werden sie mit der Erwartung konfrontiert, sich an traditionelle Beziehungs- und Geschlechterkonstruktionen anzupassen.

Mit der Ausstellung, die vielfältige Lebenskonzepte in Bezug auf Sexualität und Geschlechteridentitäten sowie Religiosität vorstellt, wird eine wenig repräsentierte Gruppe ins Zentrum gestellt. Dies ermöglicht den Besucherinnen und Besuchern, diesen Menschen und ihren Geschichten zu begegnen und eigene Stereotype und Vorurteile zu hinterfragen.

Die Ausstellung findet im Rahmen des Jubiläumsjahr "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" statt.

Die nächsten Termine der Ausstellung

Besucher auf der Frauenempore des Betsaales im Jüdischen Museum Rendsburg
Workshop/Kurs
Das Museum aus
queer-feministischer
Perspektive
Workshop und Führung mit Michal Schwartze
Sonntag 12.09.202110:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Queerness ist keine Erfindung von heute. Schon in der Bibel ist die Vielfalt der Geschlechtlichkeit Thema und im Talmud Teil rabbinischer Auslegungstradition. Queer und religiös also (k)ein Widerspruch? Auf bekannten Wegen durch das Jüdische Museum suchen wir nach neuen Antworten und überraschenden Perspektiven. Michal Schwartze hinterfragt mit uns die gängigen Vorstellungen von Geschlecht und Sexualität. Fernab bekannter und normativer Deutungsmuster werfen wir einen Blick auf das Rituelle Bad und die Frauenempore.

Michal Schwartze ist Lehrerin und Bildungsreferentin. Sie bezeichnet sich selbst als politische Jüdin und engagiert sich in der jüdischen feministischen Bildungsarbeit. Feministische Perspektiven verbindet sie mit queeren Zugängen zum Judentum.

 

 

 

 

 

Besonders geeignet für:

Jugendliche, Erwachsene

Moderation

Michal Schwartze/Mirjam Gläser

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

180 min.

Kosten

12 €
zzgl. Eintritt

Ausstellung

This is me

Gianni Jovanovic
Vortrag
Gesellschaftskritik
und Spaß?!
Salongespräch mit dem Aktivisten und Performer Gianni Jovanovic
Samstag 23.10.202119:00 Uhr
Jüdisches Museum
Anmeldung empfohlenAnmeldung empfohlen

Er ist eine gefragte Person, wenn es um Fragen und Antworten zur Stellung der Sinti und Roma in der deutschen Gesellschaft geht: Gianni Jovanovic. Mit seiner außergewöhnlichen Biographie ist er in vielerlei Hinsicht gefragt. Als Aktivist für die Rechte der Roma und Sinti, als Hauptakteur im Einsatz für die LGBTIQ-Menschen in seiner Community und nicht zuletzt als Performer und Comedian. Mit einem charmanten Mix aus Humor und Ernst erzählt er Mirjam Gläser von seinen Erfahrungen mit Mehrfachdiskriminierung und Fremdzuschreibungen, von seinem Kampf um mehr Sichtbarkeit von Minderheiten und wie es ist, mit 42 bereits Großvater zu sein.

Besonders geeignet für:

Erwachsene, Jugendliche

Moderation

Mirjam Gläser

Veranstalter

Landesmuseen SH

Spezielle Hinweise

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es möglich, dass diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden muss oder in einem anderen Rahmen stattfindet. Bitte informieren Sie sich hier auf unserer Internetseite über aktuelle Änderungen oder kontaktieren Sie unseren Service:+49 (0) 4621 813 222, service@landesmuseen.sh. All unsere Informationen und Vorschriften zum Thema Corona finden Sie HIER

Anmeldung empfohlen, begrenzte Teilnehmerzahl

+49 (0) 4331 440 430, service@landesmuseen.sh oder online

Dauer

90 min.

Kosten

3 Euro

Ausstellung

This is me



Gefördert von...



Unsere Medienpartner

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen